drum major essay death penalty thesis statement against do your homework dont make a fool out of eisenzeit dissertation pdf dog daycare attendant resume dissertation research and methodology english intermediate essay topics

Spannberger City Run 011

Vereinsmeisterschaften in Orange…
Der erste Lauf des LC Erdpress im Weinviertler Laufcup fand am Samstag, den 25.06. statt.
Sonniges, aber nicht allzu heisses Wetter und eine Strecke von (nur) 7 Kilometern machten den Tag zu einem idealen Lauftreff für Jung und Alt.
Nicht nur Teilnehmer, sondern auch begeisterte Fans waren im Start- und Zielbereich zu finden. Auch entlang der Strecke sorgten die Zuschauer mit Trommeln und Abkühlungsmöglichkeiten für Hochstimmung.
Um 17:30 war es dann soweit – lasset die Spiele beginnen – und die Knirpse flitzten auch schon los. Es ging eine Runde um das Sportareal über 700m wo die Kleinen zeigten, was sie draufhaben. Einige Eltern wollten ihre Sprösslinge auch laufend richtig motivieren, konnten aber nicht die ganze Strecke mithalten…
Die Schüler hingegen mussten schon 3 Runden und somit 1.700m – die längste Distanz im ganzen Cup – bewältigen. Auch hier ging es richtig zur Sache. Nach einem furiosen Start – geschätzter 3:20er Schnitt – mussten aber die ersten schnell feststellen, dass dieses Tempo nicht zu halten ist. So war es auch bis zum Ziel-Einlauf spannend.
Bei den Knirpsen (33) und Schülern (35 gesamt, 11 LCE) bezüglich Teilnehmeranzahlen noch relativ gut unterwegs, hatten wir beim Hauptlauf einen Einbruch mit 130 Startern (davon 26 LCE) zu verzeichnen. Einige Läufe in Wien bzw. im Waldviertel und am nächsten Tag der Triathlon in Reyersdorf bzw. das Juxturnier in Spannberg waren anscheinend ausschlaggebend.
Nach einer kurzen Startverzögerung wurde von unserm extra engagierten Laufsprecher Brenner Josi der Hauptlauf eröffnet. 3 Runden durch die Spannberger "City" mit einem Anstieg gleich zu Beginn zum "Hofstadel" hinauf. So liefen wir begleitet von Musik und ständigen Motivationen durch die Abkühlung die 7km lange Strecke. Bis auf 2 Teilnehmer – die ohne Verletzung gleich in die Nachbar-Ortschaft weiterliefen – erreichten die restlichen Läufer schneller bzw. langsamer (diese genossen den Rundkurs länger) das Ziel am Sportplatz.
Bei der Verpflegungs-Station gabs dann Äpfel, Bananen, Melonen, Schnitten und Getränke – lauter gesunde Dinge. Für das Weinviertel typisch, gabs bei der Startnummern-Rückgabe eine Flasche Wein…
Im Anschluss wurde beim Sportlerheurigen des Fussballvereins SKS (Doppelmeister Reserve und Erste) die Sieger-Ehrung abgehalten. Ein Video vom Lauf wurde dank w4sports an Ort und Stelle gezeigt – die Emotionen der Starter wurden super eingefangen. Eine wunderbare musikalische Darbietung der "Weinviertla Blechmusi" verkürzte das Warten. Nach kleinen Änderungen kamen dann die Läufer(innen) zu den verdienten Pokalen und konnten noch die eine oder andere Idee für Verbesserungen unterbreiten.
Der LC Erdpress erreichte 10 Pokale im Hauptlauf und 4 bei den Schülern – das musste natürlich gefeiert werden.

Ergebnisse unter http://weinviertler-laufcup.at/DE/


Sponsoren der Pokale:
ERDPRESS – Dachdeckerei Wuerrer, Malerei Schuller, NIEDERSULZ – ELN-Technik Wiesinger, EGZ Bauer, OBERSULZ – Dachdeckerei Huber, Reitverein LORD, IGM-Holding Mayer, SPANNBERG – Graphotronik Weirauch, Bäckerei Glück, LOIDESTHAL – Fa. Ganselmaier, ZISTERSDORF – Autohaus Pestuka, Keider&Reda Elektro, Fa. Stetzl, Fa. Beck, Auto- Spenglerei Hahn, MISTELBACH – Fa. Wittmann, GÄNSERNDORF – Fa. Heller Fenster
 
Der Erlös unsres Laufes wird gleich für die Titel-Verteidigung beim 24-Stundenlauf in Irdning verwendet, der von 09. bis 10. Juli über die Bühne geht !

Ein wirklich herzliches DANKE an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

Erlebnisbericht….

Erster Spannberger City-Run  … ja, City 😉 … ein voller Erfolg!Unter wettermäßig und organisatorisch besten Voraussetzungen startete der Lauf am Samstag fast pünktlich zum ersten Mal im Rahmen des Weinviertler-Laufcups.Im Vorfeld wurde von uns Nicht-Eingeborenen vorsichtig die Strecke erkundet. Erleichtert stellten wir fest, dass die „teilweise starken Steigungen“ glücklicherweise nicht gar so intensiv waren wie befürchtet und die Laufstrecke sich zwar wellig, aber durchaus bewältigbar präsentierte.Der erste Anstieg kurz nach dem Start brachte die ca. 130 LäuferInnen schnell auf Betriebstemperatur. Trotz anspruchsvoller Strecke schafften es auch beinahe alle bis ins Ziel. Dort wurde ich mit den Worten „du bist die erste Frau“ empfangen, was ich bis zur Ehrung selbst kaum glauben konnte. Was für ein Hochgefühl gemeinsam mit Leo Hederer ganz oben am Treppchen zu stehen :-))) Tagessieger und Tagessiegerin erhielten zusätzlich noch einen Original Raupo, ein wahres Meisterwerk, welches sofort nach meiner Ankunft zu Hause einen Ehrenplatz erhielt!Insgesamt konnten beim Heimlauf von 24 Erdpresser StarterInnen 9 Pokale erlaufen werden. Am hinteren Tisch hatten neben den vielen Pokalen von Thomas (20/2), Markus (30/1), Stefan (35/2), Reinhard (30/3), Michl (20/3), Hans (Ju/2), Niki (30/1), Johanna (50/2) und Patrizia (30/3) die Gläser kaum noch Platz.

Alles in Allem war der Lauf sowohl von den Rahmenbedingungen, als auch von den sportlichen Leistungen ein voller Erfolg und wird hoffentlich im nächsten Jahr wieder veranstaltet.

20110627_1584514464_img_042720110627_1273206377_img_049220110627_1527424980_img_051820110627_1726462509_img_057420110627_1670762744_img_0775

 

 

 

 

20110627_1037456891_img_0905