esl blog writing sites for school esl argumentative essay ghostwriting for hire online dissertation abstract ghostwriter website uk dissertation-by-article defined benefits resume customer service research paper samples

Vienna City Marathon 015

 Vienna City Marathon 2015

Text: früh aufwachen, noch nicht aufstehen, endlich 6 h, aufstehen, nichts vergessen, vor allem das Powergel, Frühstück, letzte Sachen in den Kleidersack geben.Ursl startet zu Agi, noch nicht wach, also auf den Berg, alle da und rein, OK,  wieder zu Agi, Diskussionen um Rekorde und Ziele, Nervosität steigt, einsteigen  U1, falsche Station aussteigen, nicht so schlimm, ist noch genug Zeit,  Startgelände und Konkurrenz beobachten, erstes Mal Schilf, letzte Tipps, Laufpartner finden, wieder Schilf, Startblock 4 in 2 umwandeln, sollte  nicht gestartet werden?, Versuch ein Lauftempo zu finden, geht ja und geht gut,  schon 5 km, 1. Verpflegungstelle, erstes Mal anschütten, muss besser werden, noch  immer Leute überholen, Schüttelstrasse die Exekutive schaut auch zu,  Schwedenplatz auch vorbei, irgendwie heiß hier (21 Grad), Verpflegung 10 km wie  Profi, Schönbrunn nur mehr ein Hupfer, ein paar überholen für's  Ego, Mariahilfer  Straße – Spannberger Fans jubeln, HM durch, jetzt geht's bergab, die Uhr ist  
positiv gestimmt (5:35), Prater in Reichweite, geht super … geht irgendwie nicht  mehr so super (30 km), walum?, neue Taktik gesucht, nochmals Gel, war's nicht, OK –  keine Panik, also Erdpress Nexing ist schaffbar, 12 km auch, genießen, nächste  
Verpflegung, dauert aber lange, endlich raus aus dem Prater, Musik motiviert, was  kommt dem aus dem Mund?, ist das eine Steilbrücke, endlich Verpflegung (40 km),  hoffentlich kein Messfehler, geht irgendwie wieder leichter, Walzer tanzen, ich  
nicht, weiter, 500 m, eindeutig schaffbar, Jubel brandet auf, ist das meine Frau?,  ja, ich bin im Ziel, Medaille cool, warum bin ich so steif?, Wasser, Erdinger  alkoholfrei geht auch….GEIL GESCHAFFT. Treffpunkt Pferdearsch, erste Analysen und Gratulationen, was ist jetzt zu tun?, niedersetzen, besser, Gruppenfotos, war  da nicht XXL, Gewand schlapfend abholen, ab in die Alm, ein oranger Gastgarten  mit Hut, Bier schmeckt noch immer gut, reden, lachen, genießen, Bier,  Riesenschnitzel, ging eh leicht, heimfahren, Abschlussachterl, immer noch super  Gefühl, heim, duschen, einschlafen, … und träumen vom ersten MAL Marathon!?

20150414_1674828893_img-20150413-wa000320150414_1184226202_img-20150412-wa0001