Kleinebersdorfer Traktor-Challenge 018

Ein ganz neuer Bewerb. Laufe gegen einen Traktor. Strecke 13 Kilometer bergauf und bergab. Schwierige Bedingungen, Schnee, Eis, Kälte. Nun ja, da brauchts schon a poar Wahnsinnige, die so an Bledsinn mitmachen (und sowos muss dir amoi einfoin…) – genau das Richtige für uns. Steyr mit 18 PS. Welli alleine, zwei 3er Staffeln und eine 7er Staffel. Startschuss (und des woar wirkli a Schuss mit an Gwehr vom Jogdleita persönlich) und los geht’s. Da Welli rennt den Staffeln davon, zumindest de ersten Kilometer. Daun kum i ois 3. draun. Bergab in an 3:00er Schnitt den Steyr obghängt, an Autobus überhoit, daun der Einbruch. De Zeit klettert auf an 4:15er bergauf. Den Flani im Gnack, ich hör den immer näher kumman. Töff töff töff. Daun plötzlich wieder weiter hinten (i glaub a Auto hot eahm einbremst), Ziel vor Augen, nochmoi Gas geben. Des Gsicht is ma eingfrorn, i bin voi fertig, wie meine Mitstreiter. Glühwein danach, Transport zum Großrußbacher Sportplatz – ein Augenschmaus. Duschen, Bier, Wein, Sieger-Ehrung, Wahnsinn. Laufsau, Jogdsau, Saufsau usw. Ois do, de gaunze Ortschaft im Jugendheim. Gfeiert ois gebs ka Morgen – „an Tagen wie diesen“ hommas krochen lossen. VIELEN DANK an den KFC, bis zum nächsten Moi