Vienna Night Run 018

Kalt wurde uns nicht, trotz Temperaturen um die 8 Grad Celsius. Vor dem Start habe ich Hömal getroffen und wir haben uns gleich auf a Packl ghaut. Aufwären, Lage checken, in den vordersten Reihen Stellung beziehen, Läufer(innen) massieren und dann den Lauf ziemlich schnell starten. Alles wie geplant. Auf der Strecke gings dann anfangs ziemlich bergab -> noch schneller werden, um dann bergauf Zeit einzubüssen. Ein ganz gutes Resultat (nur 5 Sekunden hinter Hömal), Toast / Nudeln und a Seidl Bier, das war Wien. Cu in Poysdorf