Erstes Rennen des Weinviertler Laufcups 2022 beim LC Erdpress

Nach zwei Jahren Pandemie, in denen der Weinviertler-Laufcup nur eingeschränkt oder etwa virtuell stattfinden konnte, sieht es nunmehr so aus als könnte die Saison wieder normal wie früher ablaufen. Der LC Erdpress konnte jedenfalls als erster Club den 1. Lauf der Cup-Serie, die 11 Termine beinhaltet, am 9.4.2022 wie geplant durchführen. Obmann Reinhard Müller konnte wie in den letzten Jahren auf eine verlässliche Erdpresser Damen- und Herrenmannschaft für die Abwicklung der Veranstaltung zurück greifen und schickte um 14:30 Uhr bereits knapp 30 Kinder in den Altersklassen U6 bis U10 zu den Kinderläufen. Danach folgten so wie es das Reglement vorsieht, die Jugendläufe der U12 bis U16. Auffällig stark auch diesmal waren die vielen Kinder vom Dynamo Seyring. Start und Ziel war für alle Bewerbe der Spannberger Fußballplatz. Verpflegung gab es am Sportplatz als auch im Klubhaus des Fussballvereins.

Obwohl rund 8 Grad perfekte Temperaturen für gute Ergebnisse sind, blieb man beim Hauptlauf wohl auch aufgrund der etwas niedrigeren Temperaturen und starkem Wind mit 86 Startern etwas unter den gewohnten Teilnehmerzahlen. Dennoch war eine gewisse Euphorie über den ersten Start nach langer Zeit spürbar. Viele vertraute Menschen und Gesichter, die man oft nur bei den Wettkämpfen, bei denen auch die Geselligkeit einen hohen Anteil hat, trifft. Der Spannberger Wald- und Wiesenlauf über 6 km kann durchaus als sehr selektive wechselreiche Strecke über Feld- und Forstwege bezeichnet werden. Es gibt kaum längere gerade Abschnitte und das Tempo wechselt ständig.

Alexander Gube (LAC Harlekin), der sich zuletzt beim Mistelbacher Halbmarathon noch verlaufen hatte, war mit einer Zeit von 20:40 eine Klasse für sich. Etwas überraschend nahm er Andreas Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team) bereits 47 Sekunden ab. Als Dritter folgte Peter Schindler vom LC Wolkersdorf. Bei den Damen setzte Eva-Maria Putz (LAC Harlekin) mit 24:30 ein starkes Ausrufezeichen. 11 Sekunden später erreichte Barbora Koprivova (Sokol Prisnotice) das Ziel. Dritte wurde Anna Dersch, LAC Harlekin.

Ich selbst war nach einer längeren Verletzungspause mit wenig Ambitionen nach Spannberg angereist. Widererwarten hatte ich aber schon nach wenigen hundert Metern ein sehr gutes frisches Gefühl in den Beinen. Möglicherweise sollten sich viele Schitouren im Winter gerade auf dieser Strecke bezahlt machen. Nach rund 2 Drittel der Strecke entschied ich mich auch noch den rund 20 Meter vor mir her taumelnden Obmann mitzunehmen, um ihm gleich jetzt klar zu machen, dass er heuer nicht wieder vereinsintern die Saison dominieren kann, und finishte als Fünfter.

Gemäß dem geänderten Regelwerk, das nun auch Sachpreise verliehen werden können, überreichte der LC Erdpress im Rahmen der Siegerehrung im Freien in allen Altersklassen Weine vom Weinbau Münzker. Nicht mehr in 5er Schritten wie früher (30, 35, 40, 45, 50, 55 usw.), sondern nunmehr in 10er Schritten (30, 40, 50, usw.) werden die Altersklassen eingeteilt. Der Erste bekam einen Doppler Wein, der Zweite einen Liter, der Dritte eine  330ml Flasche. Kinder und Jugendliche dieselben Flaschengrößen in Fruchtsäften.

Der nächste Lauf findet am 7.5.2022 in Falkenstein statt. Ergebnisse und Bilder zum Spannberger Wald- und Wiesenlauf unter www.weinviertlerlaufcup.at.

LC Erdpress. Ehre und Stärke.

————————————–
Ein großes DANKE an alle Helfer und Sponsoren, ohne die so eine Veranstaltung nicht staffinden könnte:
– Erzeugergemeinschaft Zistersdorf (EGZ) Bauer Franz
– UNIQA Schuckert Hermann
– HAHN Autospenglerei
– PRODAKT Schimpl Andreas
– BRANTNER Münzker Roland