esl cheap essay ghostwriting websites ca enviromental research proposal english essay on terrorism in pakistan esl college essay writer service usa custom thesis design

WLC Falkenstein 017

Schönes Wetter beim Lauf, Regen und leichter Hagel in der Kellergasse.

Es ist ja eine wunderschöne Strecke, wenn man nicht 100%ig am Limit ist. Nur 5 Sekunden am Kilometer langsamer und man kann die Gegend genießen. Leider spielts das nicht immer, aber der Berggerichtslauf wäre das wert…

Wir reisten ohne laufende Dame im Gepäck an. Alte Bekannte konnten schon beim Aufwärmen beobachtet und begrüßt werden. Fast die letzten bei der Anmeldung standen wir trotzdem wieder ganz vorne in der Startreihe (jeder da wo er halt hingehört *g*). Am Sieg war sowieso nichts mitzureden. Mario und Andi Bauernfeind, Schuster Fred, Holzmann Max sollten die 4 ersten heißen. Dahinter aber schon bald unsre Jungs mit Franz, Hömal und meine Wenigkeit (Lederne hinter dem LAC Obmann). Weitere Leistungen waren auch nicht zu verachten – alle aufzuzählen sprengt den Rahmen.

Bergauf, bergab, Schotter, Asphalt, Ruine vor dir, hinter dir, Lechzen, Fliegerl im Aug, Motivations-Geklatsche, Kellergasse, Achterl,…

Nach der kalten Dusche nochmals eine von oben. Ne gute Flasche Wein abgeholt und dann ab ins Kellergwölb. Da war wieder alles in Ordnung.

…keep on running…

 

Am nächsten Tag war dann die Radetappe – Buschbergtrophy. Herzlich gratuliert wird dem Sieger Weninger Franz vom LCE !!!